Buchvorstellung,  Roman

VOR MIR NICHTS ALS MEER VON TAMSIN CALIDAS

(Unbezahlte Werbung)

Vor mir nichts als Meer – Meine langsame Rückkehr vom Rande des Abgrunds von Tamsin Calidas.

»Eindrucksvoll und fühlbar – eine Geschichte vom Überleben, die nach Meersalz schmeckt.«
The Sunday Times

»Sie sind nicht von hier. Machen Sie sich keine allzu großen Hoffnungen. Es ist eine andere Welt dort draußen, nur Schafe und Bauern, und ansonsten nichts als Wasser.«
ganz gleich, was die Maklerin sagt: Als Tamsin die Insel zum ersten Mal betritt, fühlt sie sich sofort zu Hause. Gemeinsam mit ihrem Mann lässt sie das hektische Londoner Leben hinter sich und zieht auf die Äußeren Hebriden. Eine Weile leben sie das erhoffte Idyll, doch schließlich bleibt Tamsin allein und mittellos zurück. Völlig auf sich gestellt und auf die raue Natur und die Feindseligkeit der Inselbewohner zurückgeworfen, kämpft sie umso mehr dafür, zu bleiben und ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

»Durch dieses wilde Land, das Meer und den See vor meiner Haustür spüre ich allmählich eine neue Verbundenheit mit der vor Leben strotzenden Erde und der Luft. Ich bin dankbar für mein Essen, jeden Tag aufs Neue. Ich schaffe meine eigenen Rituale, fülle die Leere mit Sinn, der neue Hoffnung in mir weckt. Während ich lerne, was es heißt zu überleben, statt nur zu leben, werde ich plötzlich stärker, meine Haut widerstandsfähiger, meine Hände rauer, ein seltsames Gefühl. Das Sammeln der eigenen Nahrung lehrt einen nicht nur, was essbar ist und was nicht, sondern so viel mehr. Dankbarkeit, Widerstandskraft.
Die Wildnis ist großzügig, nachsichtig – freundlicher als meine Mitmenschen.«

»Eine mutige und kraftspendende Lektüre.«
Amy Liptrot, Autorin von Nachtlichten
• Herausgeber: HarperCollins; 1. Edition (24. November 2020)
• Sprache: Deutsch
• Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
• ISBN-10: 3749900213
• ISBN-13: 978-3749900213
• Originaltitel: I am an Island
• Abmessungen: 13.3 x 3.2 x 21.1 cm

Biografie Tamsin Calidas

Tamsin Calidas ist eine britische Autorin und Fotografin. Sie hat in der Werbung, im Verlagswesen und für die BBC in London gearbeitet, bevor sie 2004 alles aufgab, um auf eine kleine abgeschiedene Insel der Äußeren Hebriden zu ziehen. Dort lebt sie in einem brachliegenden Bauernhaus und betreibt eine Pferde- und Schafzucht.

Vor mir nichts als Meer

Vor mir nichts als Meer – meine Meinung!

Ein Buch Vor mir nichts als Meer, was mich neugierig gemacht. Allein das ich früher auch am Meer gelebt habe und mir das immer noch Vorstellen kann einige Zeit auf den Inseln zu leben mit Schafen und anderen Tieren. Ich habe mich auf das Buch gefreut und hätte es gerne an einen stürmischen Abend gelesen. Aber den gab es nicht und so habe ich es am Wochenende gelesen.

Tamsin hat über die Maklerin auf die Insel gefunden und schon am ersten Tag hat Sie sich zu Hause gefühlt. Mit ihrem Mann lässt sie das stressige London hinter sich und zieht auf die Äußeren Hebriden. Einige Zeit leben sie das Idyll, was sie sich erträumt haben, aber dann bleibt Tamsin allein und mittellos zurück. Auf einmal ist sie allein und muss für sich allein sorgen und dass in einer rauen Natur und die Inselbewohner, die noch Feindselig sind, machen ihr zu schaffen. Sie kämpft immer mehr dafür dort zu leben und ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Es war sehr spannend und aufregend und ich konnte gut nachvollziehen, wie das Sein muss auf einmal allein zu sein. Es war beim Lesen deutlich zu spüren, wie sie sich fühlen muss. Dass auf einmal der Mann weg ist, dann die Inselbewohner der ihr das Leben schwer machen. Und doch spürt sie die Liebe der Insel, das konnte man in den Zeilen lesen. Es war eine reine Gefühlswelt und es war mehr als spannend, schon von den ersten Zeilen an was sich dann gesteigert hat und bis zum Ende durchgehalten hat. Es hat mich beim Lesen mitgerissen und bis zum Ende war eine Spannung vorhanden. Tiefgründig und mitreißend geschrieben.

Das Buch Vor mir nichts als Meer kann ich mit 5 Sternen empfehlen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.