Allgemein

ANWALT UND DAS SOZIALRECHT

(Werbung)

Der Weg zum Anwalt ist nie einfach, egal, in welcher Richtung es geht. Jedoch ist es oft notwendig, gerade in der Arbeitswelt. Leider ist es nicht einfacher geworden, mit einem Chef zurechtzukommen. Ein Anwalt kann ein Vermittler sein zwischen Angestellten und Arbeitgeber oder den Arbeitnehmer, wenn der Zustand auf der Arbeit nicht mehr tragbar ist. Und es kommt öfters vor, als man denkt. Niemand sollte sich unwohl fühlen oder unterdrückt werden. Egal, für welchen Bereich man Hilfe braucht, es gibt diese. Scheut euch nicht und bittet jemanden, sich euer anzunehmen niemand ist mit seinen Problemen allein.

Jedoch gebe ich nur einen Tipp ohne Rechtsversprechen, dafür an den Anwalt sich wenden. Es ist meine Erfahrung ohne Versprechen auf richtige Antworten.

Eine bundesweite Kanzlei, die nicht nur im Arbeitsrecht hilft, sondern auch in Sozialbereichen sind die JUNG RECHTSANWALT zu finden unter www.jung-rechtsanwalt.de Dort bekommt man Hilfe zu unterschiedlichen Problemen mit Arbeits-Sozialrecht und andere Belange. Kontakt kann man per Telefon aufnehmen oder man schreibt eine E-Mail.

SOZIALRECHT

Nach dem Anruf und beim Termin zwecks Sozialrecht

Nach der Kontaktaufnahme bekommt man einen Termin zum Kennenlernen und wenn es passt, ihn die Mandantschaft übertragen. Man gibt dann die Unterlagen ab, die werden kopiert, damit die Original Papiere wieder mit nach Hause genommen werden können. Beim Gespräch wird auch das Finanzielle besprochen, wenn man jetzt den Anwalt nicht bezahlen kann, beantragt dieser Prozesskostenbeihilfe. (So kenne ich das vor Jahren von meiner Scheidung, ich brauchte nur Unterschreiben und mich um nichts kümmern).

Dieser wird vom Anwalt eingereicht und vom Gericht überprüft. Für diesen Antrag wird eine Vermögensauskunft verlangt. Welche Unterlagen gebraucht werden, müssen mitgebracht werden.

Vor den Weg zum Gericht für eine Klage bei dieser Prozesskostenbeihilfe in Anspruch genommen wird, davor gibt es die Beratungshilfe. Das gleich mitteilen und am besten den Bescheid mitnehmen, welches Einkommen vorhanden ist. Hier wird versucht, das ohne Klage zu klären, leider funktioniert das nicht immer.

Anwalt für Sozialrecht

Jetzt, nach der 1. Corona Krise sind leider viele arbeitslos geworden und haben viele Päckchen zu tragen. Natürlich springt das ALG I ein und auf der Suche nach einem Arbeitsplatz. Aber in der aktuellen Zeit werden viele auf Kurzzeit gesetzt und keiner möchte Arbeit vergeben. Und was ist, wenn man noch nicht lange genug gearbeitet hat und jetzt zum Jobcenter muss? Davor ist niemand geschützt. Auch wenn eine Absicherung besteht, kann es bei einer Beantragung Probleme geben.

Es kann so vorkommen, dass sich Zeit gelassen wird mit Anträgen, oder es wird anders berechnet, was nicht sofort auffällt. Aber irgendwann nach tausend Anrufen und Briefen ohne Erfolg muss jemand her, der sich mit Gesetzen auskennt und das Kämpfen übernimmt. Das ist ein Anwalt, der sich in Sozialrecht spezialisiert hat und der bei einen in der Nähe seine Kanzlei hat. Aber auch hier kann ich sagen, wenn das Bauchgefühl stimmt, dann kann man sich öffnen. Immer offen sein, egal was man seinen Anwalt erzählt, es bleibt bei ihn. Dieser ist verschwiegen, aber wird auch ehrlich und direkt sein.

SOZIALRECHT

Vertretung bei Behördlichen Sorgen

Es ist nicht leicht, sich mit einem Anwalt gegen Behörden zu wehren. Angst vor weiteren Attacken oder Sanktionen werden befürchtet und schüchtern einen ein. Ja, es kann kommen und keine Furcht man wird vom Anwalt vertreten und sich nicht mehr allein sich um die Schikanen.

Aber keine Angst haben, man muss immer kämpfen und hier unterstützt der Rechtsanwalt. Dieser kann auch bei anderen arbeitsrechtlichen Angelegenheiten, wenn der Verlust des Arbeitsplatzes nicht okay ist. Die Kündigung wird überprüft und hilft einen, wenn diese nicht gerechtfertigt ist.

Aber bitte, ich übernehme keine Haftung auf Richtigkeit. Für weitere Fragen den Anwalt fragen.

SOZIALRECHT

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.