RITTER WERDEN LEICHT GEMACHT
Buchvorstellung,  Kinderbuch

RITTER WERDEN LEICHT GEMACHT EIN ÄUSSERST NERVIGER BÄR VON VIVIAN FRENCH UND DAVID MELLIN

(Unbezahlte Werbung)

Ritter werden leicht gemacht ein äußerst nerviger Bär von Vivian French und David Melling, ein süßes Kinderbuch ab 8 Jahre. Wenn man das freundliche und helle Cover sieht, ist das schon anziehend. Die Farben sind für die Kinder gemacht, kann Lust auf ein gemeinsames lesen machen. Wie jetzt die Geschichte angekommen ist und ob sie mir auch gefällt, kann man unten dann weiterlesen!

Es gibt schon Bänder vor diesem Band und eine tolle Idee, einen kleinen Engel eines der Bücher unter den Weihnachtsbaum zu legen. Vielleicht eine Idee für euer Kind zu Weihnachten. Man fördert damit das Lesen und das Erkunden einer Geschichte, viel Spaß beim Weiterlesen!

Ritter werden leicht gemacht – Ein äußerst nerviger Bär- der Klapptext!

Sam J. Butterkappe hat einen Traum: Er möchte ein Ritter werden, edel und verwegen. Doch wie stellt man das an, wie wird man eigentlich Ritter? Laut einer alten Schriftrolle müssen Sam und seine Cousine Brunella hierfür sechs Aufgaben erfüllen und zwar nur eine pro Tag. Heute sollen die beiden ein stattliches Schwert finden, aber ein grantiger Zwerg und ein äußerst nerviger Bär kommen ihnen immer wieder dazwischen. Wird es Sam und Brunella am Ende gelingen, ihre dritte Ritter-Lektion erfolgreich zu Ende zu führen?

  • Originaltitel: Knight in Training. A Very Bothersome Bear
  • ISBN-10: 3505143294
  • ISBN-13: 978-3505143298
  • Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
  • Abmessungen: 15.2 x 1.5 x 21.6 cm
  • Herausgeber: Schneiderbuch (28. Juli 2020)
  • Leseniveau: 8 und nach oben
  • Sprache: Deutsch

Der Verlag über das Buch

Vivian French hat bereits 250 Kinderbücher veröffentlicht und zahlreiche Preise gewonnen. Sie reist nie ohne ihr Notizbuch, sodass keine Idee für die nächste Geschichte verloren geht. Trotz ihrer vielen Veröffentlichungen ist Vivian immer noch eine begeisterte Leserin. David Melling war zuerst als freier Fotograf und Zeichner, u.a. für Animationsfilme, tätig, bevor er seine Leidenschaft für Kinderbücher entdeckte. Seitdem hat er mehr als 60 Bücher veröffentlicht und wurde für mehrere Literaturpreise nominiert.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Vivian French hat bereits 250 Kinderbücher veröffentlicht und zahlreiche Preise gewonnen. Sie reist nie ohne ihr Notizbuch, sodass keine Idee für die nächste Geschichte verloren geht. Trotz ihrer vielen Veröffentlichungen ist Vivian immer noch eine begeisterte Leserin.

David Melling war zuerst als freier Fotograf und Zeichner, u.a. für Animationsfilme, tätig, bevor er seine Leidenschaft für Kinderbücher entdeckte. Seitdem hat er mehr als 60 Bücher veröffentlicht und wurde für mehrere Literaturpreise nominiert.

Ritter werden leicht gemacht

Ritter werden leicht gemacht – Ein äußerst nerviger Bär – meine Meinung!

Durch eine magische Schriftrolle kommt San seinen Traum ein Ritter zu werden, langsam näher. Aber er muss. 6. Aufgaben Meistern am Tag, sagt diese Schriftrolle. In einer Ausbildung zum Ritter wird er von Brunella seinen treuen Gefährten begleitet. Brunella ist seine Cousine, die ihn kräftig unterstützt. Es ist dann nur praktisch, dass die beiden mit ihren Eltern auf Burg Filterstaub leben.

Werden die beiden auch die 3. Aufgabe bestehen? Dabei müssen Sie nicht nur mit einem seltsamen Zwerg einen Bären und einem Schloss was zu tun haben, sie müssen dann noch Aufgaben erledigen, ohne das Brunellas Mutter was mitbekommt.

Der Autor hat das sehr gutgeschrieben, es gut rübergebracht und spannend von der Geschichte her, auch wenn der Bär leicht nervig war. Aber nicht nervig in sinne „er stört“, sondern einfach nur „Kindliches nerven“. Ich habe die ersten Bänder auch noch nicht gelesen, aber das Lesen in diesen hat mir gut gefallen. Verstanden wird das auch mit 8. Jahren, darunter kann nur ein Elternteil beurteilen, ob das Kind dafür reif genug ist. Die beiden Hauptfiguren sind witzig und sympathisch und verstehen es, einen zu unterhalten.

Sam ist ein ruhiger und zurückhaltender Kauz und die Cousine ist offener und eher nach vorne stürmend. Beide zusammen sind aber ein gutes Team, was man beim Lesen merkt. Der Schreibstil ist freundlich und passend und auch von Kindern zu verstehen. Man muss schon mit fiebern genau lesen und aufpassen, dann kann man gut mitraten, auch wenn es oft anders kommt, als man denkt. Im Buch sind immer wieder schöne Zeichnungen zu finden.

Das Buch ist eine tolle Empfehlung für Kinder ab 8. Jahre und bekommt 5 Sterne.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.