Produkttest

FRÜHSTÜCKSBRETTER

(Unbezahlte Werbung)

FRÜHSTÜCKSBRETTER. Gemütlich Frühstücken, einmal die Woche nehmen wir uns die Zeit dafür und wir genießen das. Dazu wird nicht nur was Leckeres aufgedeckt, sondern es gibt auch die neuen Frühstücksbretter für uns. Ich habe früher immer aus Holz welche gehabt aber irgendwann bin ich auf welche aus Plastik umgestiegen  für jeden von uns ein eigenes Frühstücksbrett, damit das Frühstücken Spaß macht. Kinder essen eben am liebsten von Geschirr, das verschiedene Motive hat. Bunte Becher, lustige Teller und dann noch bunte Frühstücksbretter.

Dabei ist für uns das Material natürlich auch sehr wichtig. Holzbretter sind zwar schön, aber mit der Zeit sind die immer unansehnlicher und dann muss man immer neue kaufen. Also dann lieber gleich Gute aus Melamin die auch in die Spülmaschine dürfen.  Entdeckt habe ich die bei Tausendkind und das in verschiedenen Farben und Motiven, so das für jedes Kind, das passende dabei ist.

Frühstücken und der Spaß dabei mit FRÜHSTÜCKSBRETTER

Nichts macht mehr Spaß, als wenn man morgens lecker frühstückt und dabei noch Spaß hat. Kein Morgen Muffel, sondern gute Laune, damit der Tag auch gut wird. Aber auch zum Abendbrot kann an die Frühstücksbretter nutzen.  Für mich ist es sehr wichtig, das man einmal am Tag zusammensitzt und zusammen eine Mahlzeit zu einen nimmt. Man kann so über alles reden, schauen, was man noch machen muss oder, auch wenn es Probleme gibt, diese Ansprechen. Was wir immer machen bevor es Abendbrot gibt zusammen aufräumen. Das die Kleinen nicht alleine Aufräumen sollen ist klar, ich helfe gerne und man kann auch dabei Spaß haben.

Kleine Boxen mit Deckel können helfen, Ordnung zu bekommen. Ob da nur Malsachen oder Bastelsachen reinkommen oder Legos. So Boxen sind einfach sehr praktisch und in verschiedenen Größen zu bekommen. Was wir noch kaufen werden, ein Regal in den man die Boxen stellen kann. So sieht es gleich Ordentlicher aus und vor allem sind das den die Boxen von den Kindern.

Das heißt, da hat die Mama auch nicht ran zu gehen. „Mama meine Box, Finger weg“. Das höre ich dann und ich halte mich auch dran, den ich habe auch eine Box, wo keiner Ran gehen soll. Habe für meine kleinen 2 Boxen und schicke Frühstücksbretter zur Verfügung gestellt bekommen. Die Boxen sind nun im Kinderzimmer und dort sind Spielzeuge und kleine Bücher drin und die Frühstücksbrettchen gibt es zum Frühstück und natürlich auch zum Abendbrot.

Habt ihr auch solche Regeln oder wünsche der Kinder? Haltet ihr das auch ein oder schaut ihr trotzdem in die Boxen rein?

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.