DIE ENGELSMÜHLE
Buchvorstellung,  Thriller

DIE ENGELSMÜHLE VON ANDREAS GRUBER

(Unbezahlte Werbung)

Die Engelsmühle von Andreas Gruber – Klapptext

In einer Villa am Stadtrand von Wien wird der pensionierte Arzt Abel Ostrovsky brutal gefoltert und ermordet. Vor seinem Tod konnte er noch ein Video verstecken. Auf der Suche danach zieht der Mörder nun eine blutige Spur durch die Stadt. Doch Privatdetektiv Peter Hogart findet den Film vor ihm. Allerdings gibt die kurze Schwarz-Weiß-Sequenz Hogart nur noch mehr Rätsel auf. Der entscheidende Hinweis zu deren Lösung scheint in der Vergangenheit einer verlassenen Mühle vor den Toren der Stadt zu liegen …

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • ISBN-10: 3442490979
  • ISBN-13: 978-3442490974
  • Abmessungen: 12.7 x 3.1 x 18.7 cm
  • Herausgeber: Goldmann Verlag (14. September 2020)
  • Sprache: Deutsch

Biografie Andreas Gruber von Die Engelsmühle

Andreas Gruber, 1968 in Wien geboren, lebt als freier Autor mit seiner Familie und fünf Katzen in Grillenberg in Niederösterreich. Seine Bücher wurden u.a. für den Friedrich-Glauser-Krimi Preis nominiert, mit der Herzogenrather-Handschelle, dem Skoutz-Award, dem Leo-Perutz-Krimi-Preis, dreimal mit dem Vincent Preis und dreimal mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet.
Constantin Film hat 2019 im Auftrag von SAT.1 Maarten S. Sneijders 1. Fall »Todesfrist« mit Josefine Preuß und Raymond Thiry verfilmt. Der zweite Teil „Todesurteil“ ist bereits abgedreht.

Alle Kurzgeschichten in einer 7-bändigen Werkausgabe im Luzifer-Verlag:
1. »Northern Gothic«
2. »Apocalypse Marseille«
3. »Jakob Rubinstein«
4. »Der fünfte Erzengel«
5. »Ghost Writer«
6. »Die letzte Fahrt der Enora Time«
7. »Dinner in the Dark«

Horror-Romane im Luzifer-Verlag:
1. »Der Judas-Schrein«

Jugendbuch-Reihe:
1. »Code Genesis – Teil 1 – Sie werden dich finden«
2. »Code Genesis – Teil 2 – Sie werden dich jagen«
3. »Code Genesis – Exklusives Prequel – Lass dich nicht schnappen«
4. »Code Genesis – Teil 3 – Sie werden dich verraten«

Das Ehepaar Peter und Elena Gerink ermittelt in:
1. »Herzgrab«

Der Wiener Privatdetektiv Peter Hogart ermittelt in:
1. »Die schwarze Dame«
2. »Die Engelsmühle«
3. »Die Knochennadel«

Der Ermittler Walter Pulaski und die junge Anwältin Evelyn Meyers ermitteln in:
1. »Rachesommer«
2. »Racheherbst«
3. »Rachewinter«

Der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder und sein „Eichkätzchen“ ermitteln in:
1. »Todesfrist«
2. »Todesurteil«
3. »Todesmärchen«
4. »Todesreigen«
5. »Todesmal«
6. »Todesschmerz« (ab September 2021)

Weitere Romane sind in Planung …

»Schriftstellerei bedeutet für mich, dass ich interessante Figuren erfinden darf, ohne in der Psychiatrie zu landen – und böse Menschen auf originelle Weise ermorden kann, ohne im Gefängnis zu landen. Aber sonst bin ich ein netter Kerl.«
– Andreas Gruber –

»Verdomme! Andreas Gruber hört Heavy Metal – schon allein das sagt ja alles über seine gestörte Psyche.«
– Maarten S. Sneijder –

Weitere Informationen unter:
www.agruber.com
www.facebook.com/Gruberthriller

Die Engelsmühle

Die Engelsmühle – meine Meinung!

Zur Geschichte: In einer Villa am Stadtrand von Wien wird der pensionierte Arzt Abel Ostrovsky brutal gefoltert und dann ermordet. Der Arzt konnte noch vor seinem Tod ein Video verstecken, das dem Mörder nicht in die Finger fallen soll. Auf der Suche nach dem Video zieht der Mörder nun eine blutige spür durch die ganze Stadt nach sich. Doch Peter Hogart ein Privatdetektiv, findet diesen Film, bevor ihn der Mörder findet. Jedoch gibt dieser kurze Schwarz-weiß-Sequenz Hogart nur noch mehr Rätsel auf. Wird er die Lösung finden und das, bevor der Mörder ihn findet?

Ein entscheidender Hinweis zu deren Lösung scheint in der Vergangenheit einer verlassenen Mühle vor den Toren der Stadt zu liegen…. Wird er seinem Bruder helfen können, ihn zu entlasten, dem der Mord angehangen werden soll?

Mein erster Band des Schriftstellers. Ich bin schon schnell an Angang in die Geschichte hereingekommen und konnte ihr schnell folgen. Die Spannung hat sich nur langsam aufgebaut, es hat sich etwas hingezogen, bis zu dem Schaltpunkt, als wenn ein Hebel umgeschaltet wurde und die Spannung langsam sich aufbaut. Von den langweiligen Sätzen baut es sich auf und macht Spaß zu Lesen. Immer mehr Seite habe ich verschlungen und ich konnte es dann nicht mehr aus der Hand legen.

Es fängt an, dass ich mit fieberte, versuchte die Lösung zu finden in der Hoffnung, dass ich dem Mörder entkomme und er nicht einen verfolgt. Die Charaktere sind freundlich bis gefährlich, aber genau diese Mischung wurde vom Autor gut ausgesucht. Die passende Mischung macht es.

Leider bleibt die Spannung nicht komplett bis zum Ende, wer der Mörder jetzt ist. Wenn man die Geschichte jetzt aufmerksam verfolgt beim Lesen wusste die Lösung schon. Hier hätte ich mir etwas mehr „Geheimnisvoll“ gewünscht das die Spannung komplett bleibt. Vielleicht hätte der Autor etwas mit uns Lesern spielen sollen damit die Lösung nicht so offensichtlich ist.

Es hat Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Ich hätte etwas mehr „Geheimnisvolles“ erwartet, damit man nicht so schnell auf die Antwort kommt. Dem Buch Die Engelsmühle gebe ich nach Abzug 4 Punkte.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.