DAS LIEBE THEMA GELD
Allgemein

DAS LIEBE THEMA GELD

(Unbezahlte Werbung)

DAS LIEBE THEMA GELD. Es scheint als sei die Welt geteilt. Auf der einen Seite stehen diejenigen, die Tag für Tag schwer arbeiten und am Ende des Geldes immer noch viel Monat übrig haben. Auf der anderen Seite stehen diejenigen, die von ihrem Kapitalertrag gut leben können und keinen Finger krummmachen müssen. Dies scheint ausgesprochen ungerecht und erzeugt viel Neid und Missgunst bei den Arbeitnehmern. Doch wie sind diese Menschen in ihre komfortable Situation gekommen und was machen die anderen falsch?

Seit der Finanzkrise sind die Zinsen ausgesprochen niedrig. Die EZB verleiht Geld für einen Zinssatz von 0,25% an andere Banken. Selten war der Leitzins so niedrig. Dies hat zur Folge, dass unsere Hausbanken kein Interesse an unserem Ersparten haben und dementsprechend nur eine geringe Rendite auf die klassischen Anlageprodukte anbieten. Wer also will, dass sein Geld hart für ihn arbeitet, muss sich andere Möglichkeiten suchen. Viele der Arbeitnehmer haben jedoch Angst davor ihr Geld zu investieren und verbringen so viel Zeit auf der Arbeitsstelle, dass ihnen die Zeit und Muße fehlt, um sich zu informieren, welche weiteren Investitionsmöglichkeiten es gibt.

DAS LIEBE THEMA GELD

Wer jedoch auch nach der Arbeit 30 Minuten aufbringen kann, stößt vielleicht auf eine Goldgrube. Mit dem Handel von Währungen machte schon so manch einer ein unverschämtes Vermögen und brachte dieses auch sicher durch die Krise. Dies liegt daran, dass die Zahlungsmittel keine Talfahrt kennen und man auch in fallenden Märkten viel verdienen kann. Hier einen Gewinn von über 1.000% pro Jahr zu erwirtschaften, ist absolut keine Seltenheit. Viele Trader beginnen mit einem Kapital von 500-5000€ und erschaffen daraus ihre lebenslange finanzielle Unabhängigkeit.

DAS LIEBE THEMA GELD

Die Broker, über die man Käufe und Verkäufe von Währungen tätigt, erzielen ebenfalls große Gewinne und arbeiten mit den Händlern zusammen. Je mehr diese verdienen, desto besser geht es auch den Brokern. Sie bilden eine tolle Symbiose die in der Regel in einer langfristigen Zusammenarbeit fruchtet. Die Forex Anbieter reinvestieren ihre Gewinne in ein umfangreiches Bildungsportal, welches den Händlern alles Notwendige beibringt, um viel Geld zu machen.

Hier ist jedoch nicht jeder Broker gleich. Unsere Plus 500 Erfahrung hat gezeigt, dass dieser Anbieter ein besonderes Augenmerk auf den Dienst am Kunden und seine Entwicklung hat. Die AvaTrader Erfahrungen machten deutlich, dass hier der Fokus auf niedrigen Gebühren und einem übersichtlichen Design liegt.
Somit bedient jeder Anbieter ein anderes Klientel, sodass jeder Händler einen passenden Partner für seine Tätigkeiten findet

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.