Afrikanische Teufelskralle
Allgemein

Afrikanische Teufelskralle

(Werbung)

Afrikanische Teufelskralle ist nicht uninteressant. Wer meinen Blog liest und mich auch auf Facebook verfolgt, weiß meine Leidensgeschichte mit dem Krankenhaus, Koma, nicht mehr laufen und Bewegen können. Damit Medikamente und vielen Tränen und das Laufen lernen, geht es so langsam. Und doch wurde ich wieder hart getroffen, dass ich wieder mit dem rechten Fuß kaum laufen konnte.

Schon beim Aufwachen kamen die Tränen, weil ich wusste, wie schmerzhaft der Tag wieder sein würde. Dass Wünsche ich niemanden, und auch wenn ich übergewichtig bin (anderes Thema), möchte ich Laufen und mich Bewegen. Ich habe mit meinem Arzt einiges ausprobiert, was ich nehmen könnte und ich stehe kurz davor, dass ich Morphium bekomme. Aus dem Grunde bin ich auf der Suche nach anderen Lösungen.

Andere Lösung kann vielleicht die Afrikanische Teufelskralle sein

Ich bin jemand, der auch mal Homöopathie anwendet, und habe damit gute Erfahrungen gesammelt. Und dann bin ich auf die Seite der Afrikanische Teufelskralle gestoßen und habe mir dort die unterschiedlichen Themen durchgelesen. Gerade auch für Arthrose und Rückenschmerzen soll das ja helfen. Auch bei Gicht und das fand ich sehr interessant, weil ich leider ja auch Gicht habe und wenn dann ein Anfall kommt, das ist nicht auszuhalten.

Ich habe mir dann auch die Studien durchgelesen und fand dort einige Tipps das man diese Teufelskralle hoch dosiert nehmen sollte gerade bei Arthrose und Rückenschmerzen und das eben die Wirkung nach ca. 3 Wochen erst eintritt.

Afrikanische Teufelskralle

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.