MEIN LEBEN

2021 Leben 2.0.

2021 Leben 2.0. Ja nun haben wir schon 2021 und die Welt im Ganzen hat nun eine andere Richtung genommen. Seit einem Jahr habe ich nun einen Schlauchmagen. Seitdem hat sich meine Welt komplett verändert und es ist in der Realität noch deutlich heftiger als das, was man lesen tut. Natürlich kann ich damit Leben, aber es gibt auch einmal die Momente, in denen es schwer ist, man an früher denkt und damit dann auch kämpfen muss.

Wenn jemand mir sagt das alles nun so einfach ist, der irrt sich. Der sollte einmal den Weg gehen, den ich gehe und dann sich neue Gedanken machen. Ich kämpfe jeden Tag. Mit dem Essen, was ich immer noch, habe das, mein Magen erst etwas verträgt, und dann wieder nicht. Ich kann jetzt keine Salami mehr Essen, Rindfleisch nur selten. Beim Gemüse nur das was klein geschnitten ist. Obst geht die Ananas nicht mehr, diese Fasern gehen nicht und leider auch nicht mehr als Saft.

2021 Leben 2.0 mit Veränderungen

Ich habe vor der Operation gelernt was wichtig ist und was passieren kann. Und auch worauf ich achten muss und genau das mache ich. Süßes gibt es kaum noch, sehr selten einmal etwas Kuchen oder Nachtisch und wenn sind das 2.3 kleine Bissen. Sonstige Süßigkeiten gibt es nicht mehr und Schokolade wird gemieden. Ich kann auch was Einkaufen für meine Familie ohne dass ich das Essen möchte.

Aber nein, ich möchte nicht verheimlichen, dass es Sachen gibt die, die mir zu schaffen machen. Wenn mein Magen was nicht verträgt und dann meint es muss wieder raus. Das ist nicht Spaßig und es macht mich fertig. Und eben, dass ich keine Ananas mehr Vertrage und auch Salami geht nicht mehr. Aber es sind nur kleine Punkte, mit denen ich leben kann.

2021 Leben 2.0.

Gefühle fahren oft Achterbahn

Meine Gefühle sind oft mit einer Achterbahn zu vergleichen. Auf einmal ist alles anders. Es geht Berg auf und Berg ab und dann geht es mir super und weniger gut. Aber das war auch bewusst, dass es so kommen wird. Der Körper hat sich verändert, die Seele muss auch mitgehen und dann die Umwelt. Und da ist es leider nicht immer einfach, viele denken, dass es nicht nötig gewesen wäre. Das es keine Arbeit ist nach einer OP usw. Doch das ist alles andere als einfach.

Und dann die Sache mit dem Kreislauf. Ich hatte Bluthochdruck und dann auf einmal war er im Keller. So sehr, dass ich auf der Intensivstation gelandet bin mit einer 0 Runde. Kreislaufzusammenbruch und nun muss ich sehr aufpassen, andere Medikamente nehmen und sofort Kontrollieren, wenn mir Schwindlig wird. Das ist aber nur eine Sache. Ich muss auch immer Blut abgeben alle 3 Monate und es muss alles Kontrolliert werden.

Aber es kann alles nur besser werden. Vor allen im Vergleich vor meiner Operation. Doch noch bin ich nicht fit und gesund. Aber auf dem Weg dahin.

4 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.